FAQ

Wie funktionieren LED-Leuchten? Warum verbrauchen sie weniger Strom? Wann lohnt es sich, zu wechseln? Diese und weitere Fragen beschäftigen viele Menschen, die sich dem Thema „LED“ nähern. Um ihnen schnell weiterzuhelfen, haben wir an dieser Stelle eine umfassende Liste mit den wichtigsten Fragen und Antworten („Frequently Asked Questions“ oder „FAQ“) zusammengestellt.

Sie finden trotzdem keine Antwort auf Ihre Frage? Dann senden Sie uns diese doch einfach per E-Mail zu – wir antworten schnellstmöglich und nehmen die Frage dann im Anschluss in unser „Online-Lexikon“ mit auf.

Die Abkürzung „LED“ steht für „Light Emitting Diode“ (deutsch: Licht abstrahlende Diode). LEDs sind Halbleiterverbindungen, die Strom in Licht umwandeln. LEDs gibt es in verschiedenen Farben, wobei die Farbe des erzeugten Lichts mit den verwendeten Halbleitermaterialien zusammenhängt.

General Electric brachte 1962 die ersten roten Leuchtdioden auf den Markt. Allerdings hatte diese LED der ersten Generation nicht viel gemeinsam mit den heutigen Hochleistungs-LEDs.

Ja. Und das in vielerlei Hinsicht. LEDs sparen bis zu 80% Strom im Vergleich zu konventioneller Beleuchtung. Dank der langen Lebensdauer von bis zu 50.000 Stunden fallen auch die Wartungskosten niedriger aus. Die Investitionskosten amortisieren sich im Schnitt in unter 24 Monaten und neueste Studien weißen daraufhin, dass selbst der Krankenstand durch die bessere Lichtqualität zurückgeht. Gerade in Betrieben mit Nachtschicht. Darüber hinaus sind LEDs wesentlich umweltfreundlicher und können als ganz normaler Elektroschrott entsorgt werden – im Gegensatz zu konventioneller Lichttechnik, die als Sondermüll klassifiziert ist.

Die Produkte sollten über die gängigen Zertifizierungen verfügen. CE, TÜV, (bei einigen auch VDE und / oder ENEC). Die Garantielaufzeit ist auch ein wichtiger Indikator für die Qualität eines Produktes.

Beachten Sie bitte dazu auch den kurzen Überblick über die wichtigsten Kennzahlen von LED Produkten im grauen Feld rechts.

Die Lichtstärke gibt an, wie viel Licht von einer Lampe in alle Richtungen ausgestrahlt wird. LEDs strahlen ihr Licht nur in eine Richtung ab (je nach Modell mit unterschiedlich großem Abstrahlwinkel). Man kann daher den Lumen-Wert von LEDs nicht 1:1 mit herkömmlichen Leuchten vergleichen. LEDs erzielen mit einem geringeren Lumen die gewünschte Helligkeit, da es bei Ihnen keine Verluste durch Lichtstreuung in ungewünschte Richtungen gibt.

Mit der Beleuchtungsstärke, gemessen in Lux, wird erfasst, wie viel Lumen von einer Lichtquelle auf eine bestimmte Fläche fallen. Mit speziellen Programmen können Lichtplaner dies vorher bestimmen und somit das geeignete Leuchtmittel auswählen.

Die Wattzahl gibt den Energieverbrauch der Lampe an, lässt aber im Falle der LED keinen Rückschluss auf ihre Lichtstärke zu.

Für das subjektive Lichtempfinden spielt die Lichtfarbe (gemessen in Kelvin) eine große Rolle. LEDs sind in unterschiedlichen Lichtfarben erhältlich und können daher an individuelle Ansprüche und Umfelder angepasst werden.
< 3.300 Kelvin / Warmweiß:z.B. privater Wohnbereich („gemütliches“ Licht)
3.300 – 5.300 Kelvin / Neutralweiß: z.B. Arbeitslicht in Büroräumen
> 5.300 Kelvin - Tageslichtweiß: z.B. in (Fabrik-/Werkstatt-/Lager-) Hallen, Shops

  • Keine Wartezeit bis das Licht „anspringt“ – sofort Licht
  • Bis zu 80% Stromeinsparung
  • Bis zu 75% CO2– und Schwefelvermeidung – gerade in Zeiten von Nachhaltigkeit extrem wichtig
  • bis 50.000h Brenndauer – wesentlich geringere Wartungskosten
  • Gesünderes Licht da keine schädlichen UV/ IR Strahlungen
  • Kein Flimmern und Brummen
  • Einfache und kostengünstige Entsorgung da kein Sondermüll – 100% recyclebar
  • Geringe Wärmeentwicklung – zusätzliche Ersparnis durch geringere Klimatisierung
  • i.d.R. Amortisation in weniger als 24 Monaten

Die Anforderungen von Halle und Shop unterscheiden sich doch erheblich voneinander. Der Shop hat in der Regel eine geringere Deckenhöhe und höhere Anforderungen im Bereich Design. Unsere Stromschienenstrahler setzen nicht nur Ihre Produkte in Szene sondern sind selbst ein echter Hingucker. Die hohen Decken der Halle benötigen wesentlich mehr Lichtleistung und erfordern daher spezielle Leuchtmittel. Darüber hinaus geht es in den Hallen vielmehr um eine gleichmäßige, flächige Ausleuchtung. In der Halle kommen beispielsweise Lichtbänder oder aber Highbays zum Einsatz.

Wir bei LEL verfahren nach dem 360°-Ansatz. Nach dem Erstkontakt vereinbaren wir einen Besichtigungstermin bei Ihnen vor Ort um die IST-Situation Ihrer Beleuchtung aufzunehmen. Zusätzlich werden wichtige Parameter abgefragt wie z.B. die Kosten des Stromanbieters. Anschließend erhalten Sie von uns ein maßgeschneidertes Angebot – in enger Abstimmung Ihrer persönlichen Anforderungen – inklusive einer professionellen Lichtplanung.

Eine professionelle Lichtplanung hilft den genauen Bedarf an Leuchtmitteln zu ermitteln. Die Lichtpunkte können frei gewählt und sinnvoll verteilt werden. Dabei spielen natürlich auch Parameter wie Optik, Wirtschaftlichkeit und Montageaufwand eine Rolle. So lässt sich vorab auch die benötigte bzw. gewünschte Beleuchtungsstärke bestimmen.

Wir raten dringend – mit einer Ausnahme der sogenannten Cornlights – von Retrofit Lösungen ab. Nicht jede Fassung ist für den Einsatz von LED Leuchtmitteln geeignet. Im Prinzip kann man es sich so vorstellen: einen Porsche-Motor in einen Golf einzubauen kann gutgehen. Muss es aber nicht.

LEL entsorgt Ihre alten Leuchtmittel kostenlos. Inklusive Nachweis über die Entsorgung.

Die Förderprogramme werden von Städten, Kommunen, Ländern, der Bundesrepublik und der EU aufgesetzt. Darüber hinaus existieren auch Programme nicht staatlicher Organisationen wie beispielsweise Stiftungen. Dieser Dschungel ist leider sehr unübersichtlich und komplex. Es existieren spezielle Agenturen, die sich auf Förderprogramme im Allgemeinen spezialisiert haben.

Im Bereich Leasing arbeiten wir mit unseren Kooperationspartnern. Nachdem wir Ihnen ein Angebot unterbreitet haben, die Lichtberechnung vorliegt und Sie unsere Produkte bestellen wird durch unseren Partner Ihre Bonität geprüft. In den allermeisten Fällen ist die monatlich anfallende Leasingrate geringer als die Stromersparnis. Die Investition lohnt sich für Sie also bereits ab dem ersten Tag.

Nehmen Sie am besten einfach direkt Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht und sind uns sicher, dass wir auch für Sie und Ihren Kunden das perfekte Licht finden.

Wir unterscheiden uns hierbei durch unsere ganzheitliche Betrachtung. Der Prozess – von der Lichtplanung bis hin zur professionellen Anbringung und Verkabelung der neuen Leuchtmittel – wird von uns begleitet. Viele Anbieter beschränken sich auf den einfachen Vertrieb von Leuchtmitteln ohne eine eingehende Beratung. Wir versuchen die spezifischen Anforderungen unseres Kunden zu verstehen und ihm passgenaue Lösungen anzubieten.

Hier arbeiten wir eng mit unseren Kooperationspartnern – allesamt namhafte Hersteller mit langjähriger Erfahrung – zusammen. Wir liefern kontinuierliches Feedback unserer Kunden und deren Anforderungen was die Neuentwicklung vorantreibt. Alle unsere Produkte erfüllen höchste Standards an Qualität und Zuverlässigkeit.

Je nach Anforderung und Kundenwunsch verfügen unsere Leuchtmittel über alle erforderlichen Zertifikate. Die Prüfzeichen CE und TÜV sind absoluter Standard.

Vorab ein wichtiger Hinweis, auch wenn wir diese „Lösung“ nicht präferieren: Sollten Sie Ihre T8 Röhren auf LED Röhren umrüsten wollen, sollten Sie auf das VDE-Prüfzeichen achten. Durch den reinen Tausch des Leuchtmittels dürfte der Versicherungsschutz eigentlich nicht gefährdet sein, allerdings erspart Ihnen dieser Hinweis im Zweifelsfall einiges an Ärger.
Bei LEL können Sie sicher sein, auch in Versicherungsfragen einen professionellen Partner an Ihrer Seite zu haben. Unsere Experten beraten Sie gerne und stehen auch für diese Fragen bereit.

Die Dauer der Umrüstung hängt maßgeblich von der Komplexität des Projektes ab. Wie viele Lampen müssen angebracht werden? Ist eine Neuverkabelung notwendig und wenn ja in welchem Umfang? In welcher Höhe muss gearbeitet werden? So ist vielleicht ein Hubwagen nötig um die Arbeiten durchzuführen.
Generell planen wir die Durchführung der Maßnahmen in enger Kooperation mit unserem Kunden. So ist auch eine Schritt-für-Schritt Umrüstung möglich bei der der laufende Betrieb mit minimalster Einschränkung aufrechterhalten werden kann.

LEL liefert innerhalb der Garantie unverzüglich Ersatz.

Der besondere Service von LEL besteht im 360°-Ansatz den Sie hier finden.

nach oben scroll top

Was sind eigentlich Schutzklassen? Was bedeutet IP-Schutz?

Hier der kurze Überblick über die wichtigsten Kennzahlen von LED Produkten im grauen Feld rechts. Die Abkürzung IP steht für International Protection und definiert den Schutzgrad des Gehäuses gegen Berührung, Fremdkörper und Wasser:

1.
Kennziffer
Schutz gegen
Eindringen von
Fremdkörpern
2.
Kennziffer
Schutz gegen
Wasser
0 nicht geschützt 0 nicht geschützt
1 Schutz gegen Eindringen von festen Fremdkörpern mit Ø > 50 mm 1 Schutz gegen senkrecht tropfendes Wasser
2 Schutz gegen Eindringen von festen Fremdkörpern mit Ø > 12,5 mm 2 Schutz gegen tropfendes Wasser mit 15° Neigung
3 Schutz gegen Eindringen von festen Fremdkörpern mit Ø > 2,5 mm 3 Schutz gegen tropfendes Wasser, Sprühwasser schräg bis 60°
4 Schutz gegen Eindringen von festen Fremdkörpern mit Ø > 1 mm 4 Schutz gegen Spritzwasser
5 staubgeschützt 5 Schutz gegen Strahlwasser
6 staubdicht 6 Schutz gegen starkes Strahlwasser
7 Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen
8 Schutz gegen andauerndes Untertauchen

Eine zusätzlich angegebene Zahl bedeutet die maximale Tauchtiefe in Metern.