Das Unternehmen lowenerlight

lowenerlight (lel) wurde 2014 von Martin Kittel und Konstantin Kreß mit dem Ziel gegründet, Unternehmen aus Industrie, Handwerk und dem öffentlichen Sektor professionelle Lösungen für den täglichen Einsatz anzubieten.

Auslöser war ein Gespräch im privaten Bekanntenkreis, bei dem die Frage nach Möglichkeiten zur Stromkostenersparnis gestellt wurde. Nach einer kurzen Recherche wurde beiden bewusst, dass LED-Beleuchtungen hier einerseits zwar ein riesiges Potential haben, es andererseits aber kaum geeignete Rundum-Angebote gab: Unendlich viele mögliche Bezugsquellen, technische Fragen und Ansprechpartner machten es extrem schwierig, schnell geeignete Lösungen zu finden. Um diese Lücke zu schließen, entwickelten Kittel und Kreß den „360°-Ansatz“ und begannen selbst LED-Beleuchtungen mit hochwertigen, TÜV/GS- und VDE-geprüften Leuchtmitteln zu vermarkten. Und das mit Erfolg: Bereits nach wenigen Wochen konnten beide das Unternehmen „Emma's Enkel“ von den Vorteilen der LED-Technik überzeugen und so einen Referenzkunden aus dem Bereich Shop gewinnen.

Seitdem ist viel passiert: Heute verfügt lel über fünf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, ein Lieferanten-Netzwerk, dass es ermöglicht, schnell geeignete Lösungen für jede noch so herausfordernde Lichtsituation zu entwickeln und eine Vielzahl zufriedener Kunden. Überzeugen Sie sich selbst: Einige Beispiele finden Sie unter „Referenzprojekte“.

nach oben scroll top
info-icon

Schon gewusst?

LEDs haben eine Lebensdauer von bis zu 50.000 Stunden.