Lichtplanung

Eine professionelle Lichtplanung ist die Basis für einen erfolgreichen Umstieg auf LED-Leuchtmittel – schließlich gilt es, unzählig viele Parameter zu beachten und viele Variablen aufeinander abzustimmen: Gesetzliche Anforderungen, persönliche Vorlieben und angestrebte Energieeffizienz sind nur drei zentrale Beispiele. Dazu Bedarf es umfassender Recherche und Vor-Ort-Termine beim Kunden.
Zwar kostet eine solch umfassende Projektvorbereitung zunächst Zeit, dies macht sich aber schnell bezahlt: Eine gemeinsame Definition von Zielen und Prioritäten ermöglicht einen nachhaltigen Qualitätsgewinn und das Erreichen der gewünschten Einsparungen.

Daher folgt unsere Lichtplanung grundsätzlich folgendem Muster:

  1. Analyse der vorhandenen oder geplanten Räumlichkeiten hinsichtlich aller für die Beleuchtung relevanten Parameter (z. B. Raumdimension, Beschaffenheit der Oberflächen und konstruktive Details wie offene oder abgehängte Decken)
  2. Gemeinsame Definition des Lichtkonzepts, Wahl der Beleuchtungsarten und Bestimmen der Beleuchtungsstärken
  3. Festlegen des Lichtmanagements durch unsere Lichtplanungsexperten
  4. Auswahl der Komponenten – Leuchten, Lampen, Betriebsgeräte – anhand verschiedener Parameter wie Lebensdauer, Wartungszyklen und Wartungsaufwand, um einen maximale Lichtqualität und Energieeffizienz zu erreichen
  5. Überprüfen der Entwurfsplanungen mittels Reinzeichnung in einem der gängigen Lichtberechnungsprogramme (Dialux/Relux)
  6. Definition des Wartungsplanes

Als nächste Schritte folgen dann das Erstellen eines Angebotes, die Abstimmung mit dem Kunden und schließlich das Umsetzen des Projekts an.

Wenn Sie mehr zu unserer – bei Auftragserteilung für Sie kostenlosen! – Lichtplanung erfahren wollen, kontaktieren Sie uns bitte über unser Formular.

nach oben scroll top
info-icon

Schon gewusst?

LEDs besitzen eine hohe Stoß- und Vibrationsfestigkeit.